Ernährung und Tipps nach TCM bei Blutarmut

Letzte Zeit kommen immer mehr Frauen jeden Alters zu mir in die Praxis mit Anämie. Manchmal haben Sie einen Blutbefund mit welches dies bestätigt ,oft aber sind es "nur"die unten angeführten Symptome. Da TCM Präventiv arbeitet erkennt man anhand von Puls und Zungendiagnostik schnell, ob ein Blutarmut vorhanden ist oder nicht noch bevor es im Blut ausgewiesen werden kann.

Aus diesem Grund habe ich mir vorgenommen dieses Thema mal intensiv unter die Lupe zu nehmen und euch ein paar Tipps zu geben. Es sind natürlich allgemeine Tipps, denn jede Konstitution ist anders.


Wie wird eigentlich Blut aus schulmedizinischer Sicht gebildet?


Erythrozyten, die roten Blutkörperchen, entstehen innerhalb weniger Tage aus Vorläufer­zellen im Knochenmark. Zum Aufbau des roten Blutfarbstoffs Hämoglobins wird Eisen benötigt. Es dient in dem Farbstoff als Sauerstoffträger. Außerdem spielen Folsäure und Vitamin B12 eine wichtige Rolle bei der Blutbildung. Die Nieren bilden das Hormon Erythropoetin, das die Reifung der Erythrozyten unterstützt.

Welche Ursachen kann Leberblutmangel haben?

1) Milz Qi Mangel (schwache Verdauung) führt zur Leberblutmangel, da unser Verdauung für die nachgeburtliche Energie durch den Nahrungs Qi sorgt.
2) Nieren Jing (Essenz) Mangel, durch schwere Krankheit oder Konstitutionsschwäche
3) Blutungen wie starker Regel, Geburt, Verletzungen, versteckte Blutungen in den Magen-Darm Takt
4) Yi Plus (zu viel denken) verletzt das Leberblut
5) Veganer und Vegetarier, wenn nicht auf eine ausgewogene Ernährung geachtet wird
 

Welche Symptome können bei Blutmangel auftreten?

  • Müdigkeit
  • niedriger Blutdruck
  • Blässe, blasse Lippen
  • Haarausfall, trockene brüchige Haare, brüchige Fingernägel
  • Lichemofindlichkeit und trockene Augen
  • sprärliche Monatsblutungen, ausbleiben der Regel, unregelmäßige Abstände
  • Durchschlafstörung bis zu Alpträumen (unruhiger Leberblut)
  • Einschlafstörung (Yi Plus)
  • Schwäche in den Gliedmassen, Taubheitsgefühle - wegen Unterversorgung der Gliedmassen
  • Verspannungen (Blut Mangel führt zur Qi Stau und Blut Stau)
  • Verdauungsstörungen wie Blähungen und trockener Stuhlgang, wenn Blutmangel zu Säftemangel führt
  • innere Unruhe tagsüber und nachts
  • Vergesslichkeit trotz viel lernen
  • Vitamin B12 Mangel

 

Vermeiden:

der bittere Geschmack (Kaffe, grüner Tee, schwarz Tee)

scharf-heiss (da trocknend) Thymian, Rosmarin, starkes Alkohol, Chili, Knoblauch, Lauch, Zwiebel, Pfeffer, 

 

Welche Nahrungsmittel nähren das Blut?

Lebensmittel mit süss-warmen Geschmack und Thermik

Kraftsuppen aus Hühnerfleisch und Wurzelgemüse (chinesische Kräuter hinzufügen wie, chinesische Angelikawurzel, Goji Beeren, Astragalus Wurzel, chinesische Datteln)
Blut aufbauende chinesische Kräuter näher erläutert

gekochte Speisen, ganz wichtig um die Milz zu nähren und die Verdauungsfeuer zu stärken (Suppen, Eintöpfe, Aufläufe, Gemüse, Fleisch und Fisch, Getreide)

alle Getreiden sind Substanz nährend soweit sie gekocht sind (Dinkel, Weizen, Reis, Hirse, Quinoa, Hafer, Amaranth, Gerste, Roggen, Mais)

Trockenfrüchte: Datteln, Feigen, Goji Beeren, Rosinen,

Nüsse: Walnüsse, Haselnüsse, Cashewnüsse, Mandeln, Pninenkerne - Nussmuss (Mandelmus. Tahini

Wurzelgemüse: Karotte, Zeller, Pastinaken, usw.

Fleisch: Huhn, Rind, Lamm, Pute, Fisch, Eier, Rindsleber, Hühnerleber

Gemüse und Obst: Rote Beete, Spinat, Mangold, Kirschen, Himbeeren, Maroni, Pilze, Avocado

Hülsenfrüchte vor allem Azukibohnen, Linsen, Erbsen

Samen: Sesam, schwarzer Sesam, Chia Samen, 

Fette: Butter, Kokosfett, Olivenöl

 

Gerichte könnten sein:
Hühnerkraftsuppe, Ochsenschwanzsuppe, Gemüseeintopf mit Hülsenfrüchten und Nüssen, 
Congee mit Trockenfrüchten, Hafer-Chia Congee, Congee mt schwarzer Sesampaste, Gemüsesuppem mit Eier, Weizenporidge mit Walnuss und Datteln, usw.

 

Ein paar Tipps noch am Rande: 

  • Gesunder Schlaf, besonders der Schlaf vor Mitternacht ist sehr empfehlenswert um das Blut zu nähren.
  • Genügend Bewegung
  • seelische Ausgeglichenheit
  • warmer Frühstück aus Getreide

 

In der Beilage findet ihr ein Hühnerkraftsuppen Rezept.

Bei sehr starker Mangel ist ein Nahrungsergänzung von Biogena, Pure, Kräuterblutsaft, TCM Kräutermischung von Diolosa "Iron Drops" usw empfehlenswert.
Wichtig ist die Therapie mindestens 4 Monate durchzuführen da die roten Blutköperchen ca. 4 Monate brauchen bis sie sich neu bilden.

 

Bei Fragen wendet euch an mich unter office@gesundmitadele.at.

 

Downloads