Heuschnupfen - präventive Maßnahmen

Der Frühling hält Einzug und es dauert nicht mehr lange, bis sich eine laufende Nase, Juckreiz, brennende Augen und Niesanfälle bis zur Atemnot bemerkbar machen. Heuschnupfenzeit ist leider nicht mehr weit. Einige spüren es jetzt schon, andere haben noch Schonfrist. Wenn man an Heuschnupfen leidet hat man es schwer in der Zeit von April bis Juli. Laut einem Bericht im Kurier wird es in diesem Jahr besonders heftig. Hier der Link dazu: So wird der heurige Pollensaison -Bericht im Kurier Wie kann man sich die Zunahme dieser Erscheinung erklären? Denn auch in der Vergangenheit hat es Allergien gegeben.

Mehr lesen

Frühlingsentschlackung nach TCM

Der Winter ist vorbei und der Frühling steht vor der Tür, es ist der ideale Zeitpunkt um sich auf den Frühling vorzubereiten. Jetzt ist gerade die Übergangszeit also Erdezeit und in dieser Zeit sollte man besonders auf den Magen und Milz Acht geben und pflegen. Was gibt es da Besseres als eine Entschlackung und Nässe, Schleim und Tan (zäher fester Schleim) loszuwerden. Der ideale Zeitpunkt für eine Entschlackungskur richtet sich nicht nur nach dem Datum oder Vollmond, sondern ist auch abhängig von Wetter. Es ist ratsam mit der Entschlackung zu warten bis es schon wärmer ist, es sollte ca. 10-15 Grad konstant haben. Sonst könnte es für den Organismus zu belastend sein.

Mehr lesen

Linsen- Kokos - Sesam Suppe

Noch keinen Plan fürs heutige Abendessen? Wie wäre es mit einer leckeren veganen (Öl statt Butterschmalz) Linsensuppe mit geröstetem schwarzen Sesam nach den 5 Elementen? Es schmeckt sehr lecker und ist sehr nahrhaft.

Mehr lesen

Feuer Affen Jahr 2016

Mit 08. Februar beginnt das Feuer Affen Jahr und es dauert bis 28.Jänner 2017. Der Affe ist ein freches Tier, das die Bühne des Geschehens mit beachtlichem Tempo und einer außerordentlichen Motivation betritt. Um mit diesem Charakter Schritt halten zu können ist es ratsam, die körperliche und geistige Fitness zu verbessern und weiter zu entwickeln. Dazu gehört auch das Überdenken der eigenen Ernährungsgewohnheiten. Der aufkommende Stress braucht ein ausgleichendes Ventil. Hierbei sind alle Arten körperlicher Bewegung hilfreich. Die Palette reicht von Laufen über Schwimmen, Wassergymnastik, Yoga bis hin zu Kampfsportarten und Tanz. Auch Spaziergänge an der frischen Luft tragen ihren Teil dazu bei.

Mehr lesen

Warmes Frühstück - warum eigentlich?

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das ist schon sehr lange bekannt, da erzähle ich euch nichts Neues. Der Körper braucht in der Früh sofort Energie, um den Tag gut starten zu können. Unser Verdauung sollte nicht noch extra viel Energie und Zeit aufwenden, um ein Brot mit Käse oder rohes Müsli mit Joghurt und Obst lange verdauen zu müssen. So eine Mahlzeit zu verdauen, braucht es viel Energie und Zeit. Natürlich ist man danach sehr lange satt, weil es schwer im Magen liegt bis es endlich so aufbereitet ist, dass es verdaut werden kann. Die Milz muss Unterstützung von den körpereigenen Reserven holen, um genug Energie zu haben, damit diese Mahlzeit verdaut und verwertet werden kann. Mit der Zeit ergibt das eine negative Rechnung. Der Körper gibt mehr her, als er bekommt und durch die müde und erschöpfte Milz bildet sich Nässe, Schleim und wir werden träge und müde. Die Verdauung wird geschwächt und ihr bemerkt es an Blähungen, breiigem Stühl oder Verstopfung. Auch Nahrungsunverträglichkeiten können zunehmen. Man nimmt an Gewicht zu und wundert euch dabei, eh so wenig gegessen wird.

Mehr lesen